Samstag, 2. August 2014

Kimonos, Fondue-Geschirr, Klopapier-Radio, Snap-Slip ... der Top-Versand 1976-1977


Am 10. August 1976 gründen der Werbekaufmann Jürgen Brendel und der Werbewirt  
Jens M.A. Reimer die Firma Brendel & Reimer GmbH mit Sitz in Unterpfaffenhofen, Landkreis Fürstenfeldbruck/Oberbayern.

"Gegenstand der Gesellschaft ist der Groß- und Einzelhandel, insbesondere der Versandhandel mit Waren aller Art sowie der Import und Export von Waren aller Art."




Der erste farbige Versand-"Katalog" war ein 24-seitiger DIN A5-Prospekt mit 55 Produkten und dem Angebot, Ölportraits nach Fotos zu malen. Der Katalog wurde per Kleinanzeigen in Illustrierten angeboten ...


... u.a. auch in der schwulen Zeitschrift DON, Ausgabe Oktober 1976.

Nach aussen trat die Firma als TOP-VERSAND in Erscheinung, mit dem kuriosen Alleinstellungsmerkmal: Das kleinste Versandhaus der Welt.


Neu: SNAP-Slip, weil er vorne aufschnappt! Das erregendste Untendrunter. Sitzknapp. Aus schwarz glänzendem, anschmiegsamen Nylontrikot. Der Reißverschluß, mit kleinen, silbrig glänzenden Pajetten besetzt, reicht bis tief in den Schritt...


Vom Snap-Slip bis zum Cache-Sac Rio im Leoparden-Look ... Der Einstieg ins sexy Unterwäschegeschäft erfolgte 1977 mit Produkten ("von der Stange") einer oberbayerischen Näherei, die u.a. erotische Wäschekollektionen für das Versandhaus Beate Uhse produzierte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen