Freitag, 28. August 2015

Der Top-Versand zwischen April 1996 und Juni 2005


Diese Reklame ist ein Meisterwerk von Mister Top Man (= einst Firmengründer und Inhaber, dann nur noch Geschäftsführer Jürgen Brendel, vgl. Magazin ADAM Mai 1999, Seite 42).

Mit Todeslilien und einem Grabstein werden 30 Jahre Arbeit und Engagement, vor allem einer grossen Schar von Mitarbeiterinnen und Hilfskräften, "gewürdigt".



DAS FINALE

Februar/März 1996    Jens M.A. Reimer, einer der beiden Firmengründer und 50%iger Eigentümer, veräussert seine 3 Geschäftsanteile an der TOP MAN Brendel & Reimer GmbH für 3,- DM (in Worten: drei) an Jürgen Brendel und Monika Thale geb. Brendel.

Jens M. A. Reimer beendet seine Anstellung als Geschäftsführer.

Die Firma heißt jetzt TOP MAN Brendel & Co GmbH, Geschäftsführer ist Jürgen Brendel, seine Tochter Monika Thale, Prokurist.


***

1. Juli 1998    Nur 2 Jahre später "übernimmt" die Orion Versand GmbH Holding GbR mbH - bestehend aus Dirk Rotermund (Stiefsohn von Beate Uhse), Jennifer Uhse, Colin Uhse und der Orion Versand GmbH - den weiter als TOP MAN Brendel & Co. GmbH firmierenden Top-Versand.

Alleinige Gesellschafterin ist die durch Dirk Rotermund vertretene Orion Versand GmbH GbR Holding GbR mbH. Dirk Rotermund ist Prokurist, Geschäftsführer Jürgen Brendel.


***


Am 30. Juni 2005 kann der "kleine feine Textilproduzent" - im Rücken die geballte Finanz- und Marktmacht von Orion - "nicht mehr mithalten" und stellt seine Geschäftstätigkeit ein

Die Firma wird liquidiert. Am 3. Dezember 2007 wird der Firmeneintrag im Handelsregister München gelöscht.

Kommentare:

  1. WER hat denn nun den Versand heruntergewirtschaftet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Antwort kannst du doch aus dem Jahreszahlenablauf ablesen, mit Abgang von dem einen Topgründer gings den Berg runter und dann hat Firma Orion aus dem kleinen feinen Textilproduzenten einen schwulen Sex-Versand gemacht + + + und an dem Gedenkstein gemeißelt.

      Löschen
  2. Ich denke mal, die Firma Orion hat sich diesen tollen kleinen Versand unter den Nagel gerissen, um ihn möglichst schnell "zu beerdigen" (Groß frißt Klein)

    AntwortenLöschen